Jugendliche

Unser Angebot für Jugendliche

aktuell sind alle kurse belegt!

UNsere Angebote

Angebote für Jugendliche

Arbeitsweise

Junge Menschen erfahren in den Kursen der Theaterschule einen Freiraum, in dem sie sich ausprobieren können. Auf der Bühne in andere Rollen zu schlüpfen, neue Seiten an sich zu entdecken, fördert Offenheit und Empathie. Im kreativen Schaffensprozess gilt es, sich gemeinsam Inhalte zu erarbeiten und den passenden Ausdruck zu finden – das erfordert Fantasie, Mut und Selbstbewusstsein. Nur als Gemeinschaft und mit Vertrauen ineinander kann die erarbeitete Inszenierung abschließend zwei Mal zur Aufführung gebracht werden.

Praktische Infos

Jeder Kurs endet mit einer Präsentation. Alle Jahreskurse enden mit einer öffentlichen Aufführung der einstudierten Inszenierung. Die Ferien der Theaterschule entsprechen den Schulferien. Bei Kindern unter 18 Jahren können Kursgebühren über Teilhabeleistungen abgedeckt werden. Bei finanziellen Engpässen vergeben wir auch unbürokratisch (Teil)Stipendien. Sprechen Sie uns einfach an!

Sollte es in der kommenden Spielzeit Corona bedingt nicht möglich sein, die Kurse in Präsenz durchzuführen, wird das Angebot virtuell fortgeführt. Wir werden dazu auf die Dienste des Videokonferenzanbieters Zoom zurückgreifen. Mit der Anmeldung erklären sich die Eltern damit einverstanden.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir keine Warteliste führen. Wir planen die Kurse für jede Spielzeit neu. 

DSCF0549
DSCF0414

Reinschnuppern

Die Schnupperstunde dient dazu, sich gegenseitig kennenzulernen und einen Einblick in die Arbeit der Theaterschule zu gewinnen. Im Anschluss entscheiden Schüler und Lehrer gemeinsam, ob der Kurs geeignet ist.

Kursangebot

Erfahre hier alles über unser Kursangebot.

Unsere Kurse starten immer zu Beginn eines neuen Schuljahres im August/ September mit einer Schnupperstunde. Neue Halbjahreskurse mit 15 Terminen starten zusätzlich zum Jahresbeginn im Januar/ Februar. Der Einstieg in laufende Kurse ist nicht möglich. Eine frühzeitige Anmeldung  zu den Schnupperstunden ist empfehlenswert.

Follow the dopamin

Kursbeginn: 25.04.2024, 17:00 Uhr
Alle Informationen unter Workshop zu finden.
Alle Details zur Anmeldung auf der Seite “Workshop”

Tanz Workshop & Vorstellungsbesuch

Coralie Merle (Tänzerin), Jasiek Mischke (bildender Künstler und Spoken Word Performer) und Mark Christoph Klee (Tänzer) entwickeln im April an der Theaterwerkstatt Pilkentafel ihr neues Stück „Follow the dopamine“. Jasiek lebt mit ADHS und seine Erfahrungen sowie die von vielen Interviewpartner*innen, die das Trio während ihrer Recherche traf, bilden die Grundlage für das neue Tanzstück. Die Künstler*innen spielen mit auditiver (Über-) Stimulierung, folgen ständigen Ablenkungen und werden abrupt aus konzentrationshohen Phasen des Hyperfokus herausgerissen. Es sollen nicht nur die Herausforderungen von ADHS wie emotionale Verletzlichkeit, Schwierigkeiten der Selbstregulierung und Zeitblindheit dargestellt, sondern auch positive Aspekte wie Begeisterungsfähigkeit, Kreativität und Empathie spürbar gemacht werden. In dem 1,5h Workshop an der Theaterschule Flensburg teilt das Trio reale Aufgaben aus ihrem kreativen Prozess und unterrichtet Elemente, die die Teilnehmenden auch in der Vorstellung wiedererkennen werden.

Für die Übungen aus dem Physical Theatre und dem zeitgenössischen Tanz sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich. Es bietet sich an, gemütliche Sportkleidung, Sportschuhe und Socken sowie eine Trinkflasche zum Workshop mitzubringen.

Mit dem Workshopbeitrag erhalten die Teilnehmenden automatisch eine Karte zur Vorstellung am Freitag, 3. Mai um 20 Uhr in der Theaterwerkstatt Pilkentafel. Direkt im Anschluss wird es in der Theaterwerkstatt Pilkentafel die Möglichkeit für einen Austausch mit Coralie, Jasiek und Mark Christoph geben. Sie freuen sich, mit den Workshopteilnehmenden erneut über das Stück zu reflektieren und Fragen zu beantworten.

Der Aufführungsbesuch ist Teil des Workshops: Es ist also nicht möglich, sich nur für den Workshop – ohne Aufführungsbesuch – anzumelden. 

Es sind nur 12 Plätze für den Workshop vorhanden. Eine Anmeldung ist erforderlich und bis zum 15. April samt Überweisung der Teilnahmegebühr möglich. 

 

(c) Dominik Wiecek

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Performancekollektiv Merle|Mischke|Klee

Seit 2018 arbeiten die Tänzer*innen Coralie Merle (CH) und Mark Christoph Klee (DE) sowie der bildende Künstler und Spoken Word Performer Jasiek Mischke (NL/PL) zusammen. Ihre analogen und digitalen künstlerischen Projekte liegen auf dem Spannungsfeld zwischen Tanz, Text und bildender Kunst.

Merle | Mischke | Klee schafft häufig Erstbegegnungen zwischen zeitgenössischem Tanz und seinem Publikum im ländlichen Raum und in größeren Städten. Durch eine Vielzahl an Vermittlungsformaten versuchen die Künstler*innen ein neues Publikum nachhaltig für Tanz zu interessieren. Als assoziierte Künstler*innen der Theaterwerkstatt Pilkentafel Flensburg haben sie ihren Arbeitsschwerpunkt in Schleswig-Holstein. Sie wurden mit dem Kunstpreis der Stadt Neumünster ausgezeichnet, erhielten Forschungsstipendien von Flausen+, der Kulturstiftung Schleswig-Holstein sowie von ATLAS Impulstanz Wien und das Fachmagazin TANZ listete sie 2019 als bemerkenswerte bundesweite Newcomer. „Follow the dopamine“ wurde von dem Netzwerk Freier Theater für eine Koproduktion ausgewählt.

https://www.merlemischkeklee.com/

Song-Geschichten – abgesagt

Kursbeginn: 15.04.2024, 13:00 Uhr
Montag, 15. bis Donnerstag, 18. April, täglich von 13 bis 17 Uhr
90,-€ / Anmeldung bis zum 22.03. erforderlich

Wir müssen den Kurs leider absagen.

 

Die Anmeldung ist beendet.