Eine Audio-Performance zum Mitmachen

Wir laden 27 Personen herzlich ein, die Stimme einer Europäerin individuell und mithilfe von Kopfhörern zu hören. Wir feiern die Freude am europäischen Austausch, werfen einen Blick hinter die Kulissen der Erinnerungskultur und hinterfragen die aktuelle Lage auf dem alten Kontinent. Vor allem suchen wir gemeinsam nach dem europäischen Gefühl … wie entwickelt sich dieses Gefühl, „europäisch“ zu sein? Was ist das Gefühl dann?

Die Theatermacherin Lucie Morin untersucht in ihrer Erzählung ihren eigenen Werdegang als Erasmus-Studentin in Deutschland und ihre deutsche Einbürgerung, um die Konstruktion von europäischen Identitäten zu hinterfragen. In Begleitung ihrer Kollegin Lotta Bohde werden die Zuschauer und Zuschauerinnen gemeinsam Aufgaben zur Gemeinschaftsbildung im Raum übernehmen. Wir möchten mit Dir und Ihnen erkunden, wo das europäische Gefühl individuell „sitzt“ und diskutieren gemeinsam, wie es mit Europa weitergehen kann.

Mit Lotta Bohde & Lucie Morin
Ton & Technik: Jean Sawizki

PREMIERE Donnerstag, 6. Juni, 20:00 Uhr
AUFFÜHRUNG Freitag, 7. Juni, 20:00 Uhr
AUFFÜHRUNG AM EU-WAHLTAG  Sonntag, 9. Juni, 20:00 Uhr

Eintritt: 18,-€ / 12,-€ ermäßigter Preis für Schüler*innen, Azubis, Jugendliche, Sozialpassberechtigte, FSJler, etc.

Karten unter reservierung@theaterschule-flensburg.de

Wir bitten um Reservierung aufgrund begrenzter Platzzahl.

Die Produktion entsteht dank einer Förderung vom Land Schleswig-Holstein, Ministerium für Allgemeine und berufliche Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur und vom Kulturbüro der Stadt Flensburg.

Recherchen zum Projekt fanden im Rahmen einer Residenz-Förderung vom Fond darstellende Kunst in Kooperation mit der Theaterwerkstatt Pilkentafel 2023 & in der Normandie statt.